Der Mehrwert von BYOD für Unternehmen

Eine Vernetzung mit allen Mitarbeitern zu jeder Zeit? Für viele Unternehmen wäre dies ein idealer Wunschtraum, so dass sich Projekte auch nach Feierabend mal abschließen lassen und spontane Kundenanfragen zu jeder Zeit bearbeitet werden können. Mit Mitarbeitern, die an ihrem Schreibtisch am Computer der Firma arbeiten und nach einer gewissen Uhrzeit das Gebäude verlassen und danach nicht mehr erreichbar sind, ist eine solche Strategie eigentlich so gut wie unmöglich, doch ein Trend, der langsam aber sicher aus den USA auch nach Deutschland kommt, macht diese Vorstellung zu einer relativ realistischen.

Die Rede ist von BYOD. Hierbei handelt es sich um ein Konzept, bei dem die Mitarbeiter eines Unternehmens dazu angehalten werden, ihre privaten Mobilgeräte, also beispielsweise Blackberry oder Laptop, mit zur Arbeit zu bringen, um damit auch geschäftsbezogene Aufgaben erledigen zu können. Allein die Flexibilität der Mitarbeiter nimmt dadurch enorm zu. Sie müssen nicht für die Fertigstellung ihrer Arbeit immer am Schreibtisch in der Firma sein, sondern können auch Aufgaben von Zuhause aus übernehmen. Gerade für Mitarbeiter mit Familie ist dies eine wunderbare Alternative. Der offensichtliche Vorteil für das Unternehmen besteht also nicht nur aus der gesteigerten Flexibilität der Mitarbeiter sondern auch aus deren Zufriedenheit bei der Arbeit.

Diese ständig mögliche Vernetzung wird zwar von so manchem Arbeitnehmer auch als eine Art Fluch bezeichnet, weil viele fürchten, so nicht mehr die nötige Freizeit nach Feierabend zu haben, doch selbst ein privater Laptop oder ein Smartphone kann schließlich abends mal ausgeschaltet werden, so dass man doch nicht immer erreichbar sein muss. Aber allein die Tatsache, dass sich nun die Mitarbeiter um die Anschaffung, Wartung oder Reparatur der Geräte selbst kümmern, hat für das Unternehmen einen enormen Mehrwert, denn so werden Kosten gespart. Wenn ein Arbeitgeber das Konzept BYOD in seinem Unternehmen einführt, ist davon auszugehen, dass so gut wie alle Mitarbeiter eh schon über ein Smartphone oder einen Laptop verfügen. Wird das Gerät mit der passenden Software ausgestattet, dann kann ein sicheres Arbeiten mit den Dokumenten und Daten der Firma sofort gestartet werden, da die modernen Ausführungen mit einem Großteil der aktuellen Geräte kompatibel sind.

Bild: zdnet.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here