iPhone X: Apple präsentiert revolutionäres Smartphone

Es ist endlich soweit, Apple beschloss etwas größeres zu entwickeln. Anstatt wieder mal ein unbedeutendes Feature und neue Farben für die Hülle zu präsentieren, kommen nun radikale Innovationen.

Vergessen Sie die Home-Taste mit Fingerabdruck-Scanner. Riesen Smartphone-Gehäuse und relativ kleines Display ebenfalls. All das ist Vergangenheit. Denn nun kommt das iPhone X!

Display größer, Gehäuse kleiner!

Der „randlose“ Smartphone-Trend ist bei Apple angekommen. Rahmenloses Display, erstmals präsentiert Ende 2016, vom chinesischen Hersteller Xiaomi hat weltweit für Furore gesorgt.

War auch logisch, dass Samsung und Apple nachziehen. Das nahezu randlose Display bei iPhone X wird vor allem unsichtbar, wenn man auf dem Display ein schwarzes Bild hat. Besonders auffällig sind oben der Lautsprecher, Kamera und Face ID Scanner. Dies scheint eine Zwangsmaßnahme zu sein, sonst müsste die Frontkamera in den unteren Rahmen platziert werden, wie bei Xiaomi Mi MIX 2.

iPhone X erhielt ein neues 18:9-Format – das Gerät wurde in der Höhe erweitert. Dies machte folgendes möglich – die Display-Diagonale zu erhöhen und eine formgerechte Breite des Rahmen-Gehäuses aufrechtzuerhalten. Auf der Rückseite des iPhone ist wieder Glas (Hallo, iPhone 4!).

Wohin jetzt mit dem Finger?

Der Übergang zu einem rahmenlosen Format erfordert Opfer. Die Home-Taste musste weichen – eine der herausragenden Features der Apple Smartphones. Zusammen mit der Taste ist auch der Fingerabdruck-Scanner verschwunden, vor ein paar Jahren noch eine Mega-Innovation, als mit dem iPhone 5s eingeführt.

Doch das kalifornische Technologieunternehmen fand einen Fingerabdruck-Ersatz – das iPhone X kann den Besitzer mit dem Gesichtsscanner Face ID identifizieren.

Die Funktionen der Home-Taste wurden durch Gesten ersetzt. Zum Beispiel, indem Sie Ihren Finger von unten nach oben schieben, können Sie die Anwendung zumachen. Siri und Apple Pay werden mit dem Button auf der Seite gestartet.

Sicherheit mit Face ID

iPhone erstellt ein 3D-Face-Modell und speichert es in verschlüsselter Form für Sicherheit. Um das Smartphone zu entsperren, schalte es einfach an und schau es dir an. Übrigens ist ein ähnliches Feature bei Microsofts — Windows Hello bereits vorhanden. Es funktioniert auf Windows-Tablets und Laptops, und Lumia Smartphones konnten den Benutzer durch die Iris des Auges bestimmen.

Face ID identifiziert den Besitzer auch im Dunkeln. Aber höchstwahrscheinlich wird eine vollständige Ablehnung des Fingerabdruck-Scanners eine Menge Unannehmlichkeiten mit sich bringen. Als die ersten Gerüchte von Face ID auftauchten, kammen Fragen zur Bezahlung mithilfe des Handys oder bei der Benutzung im Auto, wirklich unpraktisch vielleicht.

Display mit OLED-Anzeige

iPhone X erhielt das größte Display in der Geschichte der Apple Smartphones – 5,8 Zoll. Auch eine Neuheit für die Serie ist die OLED-Anzeige – das sind Matrizen, die aus unabhängigen Punkten ohne Schicht mit Beleuchtung bestehen. Diese Pixel werden separat beleuchtet. Um Schwarzes anzuzeigen, leuchtet das Pixel einfach nicht auf, so dass OLED-Bildschirme dunkle Farben besonders gut anzeigen, außerdem wird weniger Energie verbraucht.

Rekord für Apple ist die Auflösung des Displays – 1125×2436 Pixel. In der Vergangenheit war die höchste Auflösung Full HD für das iPhone 6 / 6s / 7 Plus.

Animojis als lustige Innovation ?!

Für Face ID Sensor wurde eine weitere Anwendung entwickelt. Zusammen mit dem iPhone X kannst du animierte 3D Emoji senden, die die Mimik des Benutzers imitiert.

Dual – Kamera ist mega scharf

Kamera des iPhone X hat ein Dual-Modul mit einer Auflösung von 12 Megapixeln, das zweite Modul ermöglicht es, mit einem doppelten Zoom zu schießen. Bei beiden Modulen arbeiten mit optischer Stabilisierung. Im iPhone 7 Plus gab es aufgrund des Mangels an Stabilisierung Probleme im zweiten Modul. Das Gerät Smartphone wechselte zum ersten Modul und erhöhte automatisch die Größe der Bilder.

AirPower-System

Jetzt kann man iPhone, Apple Watch und AirPod mit AirPower kabellos Laden. Diese kabellose Ladegerät kommt erst 2015 auf den Markt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here