Audiodateien mithilfe Musikdatenbanken auf dem Computer ordnen lassen

Audiodateien mithilfe Musikdatenbanken auf dem Computer ordnen lassen

on Jan 11, 15 • by wp_admin • with No Comments

Kostenlose Basisversion ist Media Monkey, braucht zum Beispiel iTunes gut 400 Megabyte Speicher, so begnügt sich die Anwendung Media Monkey mit nur 30 MB. Trotzdem lässt sie keine Funktionen vermissen. Die Bibliothek legt sich durch die Vergabe von Schlagworten und Informationen zu den Liedern, die das Programm aus...
Pin It

Home » Technews » Audiodateien mithilfe Musikdatenbanken auf dem Computer ordnen lassen

Kostenlose Basisversion ist Media Monkey, braucht zum Beispiel iTunes gut 400 Megabyte Speicher, so begnügt sich die Anwendung Media Monkey mit nur 30 MB. Trotzdem lässt sie keine Funktionen vermissen. Die Bibliothek legt sich durch die Vergabe von Schlagworten und Informationen zu den Liedern, die das Programm aus dem Netz lädt, quasi von alleine an. Media Monkey liest CDs aus oder brennt sie, gleicht die Lautstärke der Audiodateien an und konvertiert sie in andere Formate. Im Auto-DJ-Modus mischt das Programm zudem ausgesuchte Songs selbständig und ohne Pausen. Einziger Wertmutstropfen: Die Freeware ist nur für Windowserhältlich und einige, wenngleich nicht bedeutende Funktionen sind erst in der kostenpflichtigen Version verfügbar.

Auch der Muffin-Player ist ausschließlich fürs Windows-Betriebssystem entwickelt worden. Allerdings lassen sich Musikstücke trotzdem auch auf andere Systeme übertragen. Registrierte User können ihre Titel nämlich im Online-Speicher des Anbieters ablegen. Über die Cloud sind sie dann von jedem internetfähigen Computer und sogar auf Android-Smartphones abrufbar. Die zweite Besonderheit der Software ist die spezielle Art der Kategorisierung: Sie analysiert den Klang der Songs und erstellt Abspiellisten aus Liedern mit akustischen Ähnlichkeiten. Aber natürlich sortiert der Muffin-Player auf Wunsch auch nach gängigen Kriterien wie Künstler oder Musikstil.

Schnell anpassbar: Als schlichte Wiedergabe-Anwendung gestartet, hat sich Winamp inzwischen zum Alleskönner in Sachen Soundverwaltung gemausert. Zu den Archivierungs-, Brenn- und Einlesefunktionen erlaubt die kostenfreie Full-Version für PC und Mac den Zugriff auf Online-Radiostationen und das Streamen der Sammlung ins Internet. Außerdem wird während des Setups die Instellation einer Symbolleiste für Wiedergabesteuerung über den Browser sowie weiterer, oft wenig nützlicher Software angeboten.

Für die Applikation sind Erweiterungen und grafische Benutzerpberflächen erhältlich, sodass sich Winamp leicht den eigenen Anforderungen und Vorlieben anpassen lässt. Einem komfortablen Genuss der Lieblingssongs steht mit diesen Programmen nichts mehr im Wege.

Bildquelle:  邪恶的正太 / Flickr.com

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll to top