4 Argumente sich kein iPad mini zu holen

4 Argumente sich kein iPad mini zu holen

on Okt 28, 12 • by wp_admin • with No Comments

Die neueste magische Show-Stunde von Apple war, wie erwartet die Präsentation der Mini-Version des erfolgreichsten Tablet-Pc der Welt. Wie fast immer, konnten die Experten fast alle Spezifikationen des neuen Geräts vorhersagen und diese erscheinen kaum progressiv für die Marke Apple. 1. Bildschirmauflösung Jeder...
Pin It

Home » Technews » 4 Argumente sich kein iPad mini zu holen

Die neueste magische Show-Stunde von Apple war, wie erwartet die Präsentation der Mini-Version des erfolgreichsten Tablet-Pc der Welt. Wie fast immer, konnten die Experten fast alle Spezifikationen des neuen Geräts vorhersagen und diese erscheinen kaum progressiv für die Marke Apple.

1. Bildschirmauflösung

Jeder Apple-Kunde hat sich schon darauf eingestellt, dass die neuen Geräte mit einem fantastischen Retina-Display ausgestattet sind, in großartiger 2048 x 1536 Auflösung. Bei iPad mini wurden lediglich 1024 x 768 Anzeigen eingebaut, aus Kostengründen höchstwahrscheinlich. Beim direkten Android-Konkurrenzprodukt Google Nexus 7 sind es 1280 x 800 bei kleinerer Diaganole ! (7“ gegen 7,9“ bei mini ). Übrigens auch was Pixeldichte angeht, hat das Apple-Produkt das Nachsehen.

Im Großen und Ganzen werden die Neukunden von Apple, die damit ihren ersten Tablet-PC erwerben, kaum enttäuscht sein, im Gegensatz zu den Kunden, die sich bei Gadgets durchaus auskennen.

2. Preissegment

Startpreis von 329 US-Dollar für iPad mini scheint recht hoch zu sein, für ein Gerät, dessen Spezifikationen kaum beindrucken. Angesichts dessen, dass man Google Nexus 7 für $249 kaufen könnte, überlegen sich erfahrene Tablet-Anwender evtl. zwei mal, ob es Apple sein muss. Die gescheiterte traditionelle Marketing-Strategie – überhöhtes Hype mit den Angaben der Vorbestellungen und Warteschlangen in den Geschäften wird wahrscheinlich nicht überraschend sein.

3. iPad 4

Es wird in naher Zukunft die vierte Generation des klassischen iPads vorgestellt, dessen Funktionen und Neuerungen werden die mini-Version einfach alt aussehen lassen. Und die mini – Version als solche gibt es ab Sommer 2013 ohne all den technischen Defiziten, nämlich inkl. einemhochauflösendem Retina-Display und selbstverständlich höherem Preis.

4. Prozessor A5

Kritiker würden höchstwahrscheinlich eher verstummen, wenn iPad mini mit technologisch fortschrittlichstem Inneren ausgestattet wäre. Aber neben dem Preis und „pixel“ Problem, wurde das Gadget mit einem Dual-Core-Prozessor A5 ausgestattet. Dieser Chip wurde im iPad 2 verwendet, während die dritte Generation von Geräten mit Quad-Core A5X installiert ist.

Bildquelle: Headlines & Heroes / Flickr.com

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll to top