Kroatische Küste – idyllisch, dramatisch und ein wenig melancholisch

Kroatische Küste – idyllisch, dramatisch und ein wenig melancholisch

on Jun 22, 14 • by wp_admin • with No Comments

Die Östliche Küste der Adria ist ein Geheimtip für alle, die das Mittelmeer lieben. Das war vor Ausbruch des Krieges im ehemaligen Jugoslawien 1991 so und ist es seit der Sommersaison 1995 wieder. Viele Besucher aus West- und Mitteleuropa blieben diesem Landstrich auch während des Krieges treu – manche ganz...
Pin It

Home » Reisen » Kroatische Küste – idyllisch, dramatisch und ein wenig melancholisch

Die Östliche Küste der Adria ist ein Geheimtip für alle, die das Mittelmeer lieben. Das war vor Ausbruch des Krieges im ehemaligen Jugoslawien 1991 so und ist es seit der Sommersaison 1995 wieder. Viele Besucher aus West- und Mitteleuropa blieben diesem Landstrich auch während des Krieges treu – manche ganz bewußt aus Solidarität mit Einheimischen, die zu Freunden geworden waren, manche einfach aus Liebe zu dieser Zauberwelt der tausend Inseln.

Das kroatische Küstenland, das sind pittoreske Städtchen, die sich wıe auf einer Perlenschnur entlang der Küste reihen kulturdenkmäler aus allen Epochen, majestätische Karstlandschaften, betörend duftende Pinienwälder. Das sind gastfreundliche Menschen, die stolz sind auf ein paar deutsche Sätze, mit denen sie ihre Gäste begrüßen, das sind ausgelassene Feste, der Duft gegrillter Fische und das Bukett schwerer Rotweine.

Vieles wurde im Krieg zerstört. Das wird dem Reisenden vor allem in Küstenorten wie Zadar und Sibenik sehr schnell klar. Flüchtlınge aus dem Landesinneren und aus dem benachbarten Bosnien-Herzegowina machen das menschliche Elend, das dieser erste Krieg in Europa seit 1945 über das Land gebracht hat, auch im Alltag augenfällig. Und dennoch: Wie zum trotz scheint die Landschaft ihre Schönheit und Vielfalt zur Schau zu stellen, prahlen die Menschen mit all ihren Nationalparks und dem Uberfluß an kulturellen Schätzen aus einer wechselvollen Vergangenheit.

Kroatien ist vor allem eine Landschaft voller Kontraste: königsblaues Meer, malerische Orte mit dicht aneinandergereihten  Hausern und steil aufragenden kahlen Bergen – das sınd Bilder der kroatischen Küste, die allen Besuchern vertraut sind. Zu den vielbesuchten Orten zählt das pittoreske Porec auf der Halbinsel Istrien. Hier wie in anderen Küstenorten flaniert man gerne am Ufer entlang, schaut auf die bunten Boote im Hafen und hinaus aufs Meer. Auf der Fahrt entlang der Küste sieht man immer wieder Weinbaugebiete, in denen die Trauben für die begehrten Weine dieses Landes gedeihen. Die oft bizarren Felsformationen des Velebitgebirges gehören untrennbar zu den prägenden Eindrücken vom kroatischen Küstenland.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Scroll to top