Die beliebtesten Autos 2017 in Deutschland

Wieder einmal schrieb die Automobilindustrie im Jahr 2017 gute Zahlen. Den Herstellern gelang es, die Gunst der Kunden zu erringen und diese zum Kauf zu bewegen. Einige Modelle lagen dabei besonders hoch bei den Verbrauchern im Kurs und bestätigten die hohen Erwartungen. Doch welches sind die beliebtesten Fahrzeuge des zurückliegenden Jahres? Wir haben darauf einen Blick geworfen.

Platz 3: Der VW Passat

In der Tat kann beim VW Passat von einem echten Dauerbrenner gesprochen werden. Denn schon seit Jahren vertrauen nicht nur die Anhänger von Volkswagen auf die zuverlässige Technik. Zuletzt war vor allem über das Aussehen des Wagens diskutiert worden. Nach der Meinung einiger Experten war dieses nicht mehr zeitgemäß und würde sich negativ auf die Verkaufszahlen auswirken. Auch aus diesem Grund entschlossen sich die Verantwortlichen kurzer Hand dafür, dem Modell ein Facelift zu verpassen. Seither behält vor allem die Ausführung mit Stufenheck eine besondere Dynamik.

Der kleine Eingriff schlug sich schnell in den Verkaufszahlen nieder. Allein im Juli 2017 gelang es VW in Deutschland, rund 6.050 neue Passats zu verkaufen. Bei einem Preis, der je nach Ausstattung die Marke von 45.000 Euro übersteigen kann, müssen die Verbraucher dafür bisweilen tief in die Tasche greifen. Viele nutzen aus diesem Grund einen Autokredit, um die Kosten zu stemmen.

Platz 2: Die Mercedes C-Klasse

In der Produktpalette von Mercedes-Benz nimmt die C-Klasse nach wie vor eine wichtige Rolle ein. Im Vergleich zur jungen A-Klasse gilt sie nach wie vor als das gesetztere Auto, das den Stil von Daimler sehr gut zum Ausdruck bringen kann. Gleichsam sind die Preise im Vergleich zu den Modellen der E-Klasse deutlich niedriger. Auf dieser Basis gelang es, mit der Serie eine breite Zielgruppe anzusprechen und diese zu begeistern. Mit Sicherheit dürfte dabei auch der gute Ruf von Mercedes eine wichtige Rolle gespielt haben. Allein im Juli des vergangenen Jahres gelang es dem Konzern auf diese Art und Weise, fast 6.900 neue Modelle in Deutschland zu verkaufen. Somit dürfte die Serie auch innerhalb des Konzerns noch eine große Zukunft vor sich haben.

Platz 1: Der VW Golf

Wieder einmal ist es dem Golf von Volkswagen gelungen, die Konkurrenz hinter sich zu lassen. Mehr als 16.000 Käufer entschieden sich im Vergleichsmonat Juli 2017 für den Kauf. Dafür dürfte auch das gute Verhältnis von Preis und Leistung eine Rolle spielen, wie es dem Modell schon seit Jahrzehnten nachgesagt wird. Besonders die hohe Laufleistung wissen die meisten Kunden sehr zu schätzen, die sich für den Kauf entscheiden. Dem Golf gelingt es dadurch seit Jahrzehnten, die Umsätze der gesamten Marke zu sichern. Ebenso ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren weiter fortsetzt.

Den Verantwortlichen gelang es zuletzt in besonderer Weise, auf die Dynamik des Wagens aufmerksam zu machen. Dadurch bot sich die Möglichkeit, ein sportliches Publikum anzusprechen, wie es in den vergangenen Jahren nur wenig Interesse an Wagen dieser Klasse zeigte. Solange VW selbst dazu in der Lage ist, dieses Image weiter zu stützen, solange werden sich auch Käufer für den Golf finden, die sich überzeugen lassen.

Die Tatsache, dass in diesem Bereich keine luxuriösen Fahrzeuge aufgeführt sind, hat vor allem mit den hohen Kosten dieser Modelle und Marken zu tun. Dadurch schränken sie die infrage kommende Zielgruppe von Beginn ein. So verwundert es kaum, dass es die Mittelklasse ist, die auf dem Markt in besonderer Weise zu überzeugen wusste.